Holzschutz gegen Witterungseinflüsse

Holzoberflächen müssen gegen Sonneneinstrahlung, Regen und Feuchte behandelt werden. Sowohl außen wie innen sollte möglichst bald nach dem Aufbau die Behandlung erfolgen. Vorab muss geprüft werden, ob das Holz während der Lagerungs- und Aufbauphase ausreichend getrocknet ist. Danach sollte die Oberfläche mit guten geeigneten Mitteln, von denen es viele gibt, behandelt werden. Die Eigenschaften der Mittel sind je nach Feuchtigkeitsgrad und Temperaturverhältnisse unterschiedlich. Daher empfehlen wir ein Mittel zu wählen, das für die Verhältnisse am Bauort am besten geeignet ist. Die Behandlung muss von Zeit zu Zeit, so wie es die Anleitungen vorschreiben, wiederholt werden. So bleibt das Holz immer gesund, hält lange und macht auch kommenden Generationen Freude.

Die Oberfläche kann farblos belassen werden, das hält sie stets naturschön. Manche sind der Meinung, dass die Holzmaserung durch eine glänzende transparente Farbe noch besser in Erscheinung tritt. Man kann die Oberfläche natürlich auch mit einer deckenden Holzfarbe streichen.